Was Strahlung bewirkt

Die Wissenschaft unterscheidet bei der Untersuchung der Strahlung von Mobilfunkantennen und Handys zwischen thermischen Wirkungen und nicht-thermischen Effekten. Über die thermischen Wirkungen von elektromagnetischen Wellen herrscht generell Einigkeit. Die aktuellen Grenzwerte schützen den Menschen vor einer zu starken Erwärmung des Körpers durch die elektromagnetischen Felder. Weiter erforscht werden müssen jedoch nicht-thermische Effekte wie sie etwa im Zusammenhang mit Messungen von Hirnströmen beobachtet wurden.
 
Der Einfluss von elektromagnetischen Feldern auf biologische Organismen wird schon lange untersucht. Die Datenbasis ist gross. Nach aktuellem wissenschaftlichem Kenntnisstand besteht kein Grund zur Annahme, dass die elektromagnetischen Felder von Mobilfunkantennen schädlich für den Menschen sind. Es gibt es aber noch offene Fragen, weshalb weiter geforscht werden muss.
Dr. Hugo Lehmann, Leiter Umwelt und Testlabor, Swisscom
Insgesamt vermuten Fachexperten, dass – falls es eine gesundheitliche Gefährdung durch nicht-thermische Wirkungen geben sollte – diese eher von körpernahen Anwendungen wie Mobiltelefonen ausgeht als von fixen Installationen wie Antennen – auch wenn letztere mit grösserer Leistung ausgestattet sind als Handys. Bis heute sind jedoch keine entsprechenden gesundheitsschädlichen Wirkungen bekannt.
Tipps für strahlungsarmes Telefonieren
Wer beim mobilen Telefonieren vorsorglich die Strahlung reduzieren möchte, kann dies mit einfachen Massnahmen wirkungsvoll tun.
  • Telefonieren Sie vorzugsweise an Orten mit gutem Empfang: Das Handy braucht so weniger Sendeleistung.
  • Verwenden Sie beim mobilen Telefonieren einen Kopfhörer mit Mikrofon (Freisprecheinrichtung, Headset), um die Strahlungsbelastung zu vermindern.
  • Benutzen Sie ein modernes Handy (UMTS): Diese Geräte arbeiten mit erheblich tieferen Sendeleistungen (gilt ausschliesslich für Anrufe im UMTS-Netz).
 

Stand der Forschung
Wärmewirkung ist unbedenklich
Die beim Telefonieren mit einem Handy spürbare Wärmewirkung ist fast ausschliesslich auf die Erwärmung von Batterie und Display oder auf den Wärmestau zwischen Handy und Ohr zurückzuführen. Diese Wärmewirkung kann der Körper problemlos absorbieren und ist daher unbedenklich.